FehlingLab

Vor Kurzem wurden unsere siebten Klassen zu Tatortermittlern.

Im Fehling-Lab der Universität Stuttgart tauchten die Schüler:innen in die Welt der Ermittler ein und untersuchten

Proben von einem fiktiven Tatort: Ein Mann wurde mittels Acetylsalicylsäure (ASS) vergiftet. Wo versteckt sich der tödliche Stoff in der Wohnung, denn das weiße Pulver sieht Salz, Mehl und Zucker sehr ähnlich. Mittels verschiedener chemischer Versuche wurden die vorhandenen Tatortproben immer besser analysiert, bis das Ergebnis schließlich feststand: Das ASS steckte im Mehl.

Auf spielerische und experimentelle Weise wurde den Lernenden die faszinierende Welt der Naturwissenschaften ein bisschen näher gebracht. Schnell stand für die Jugendlichen fest: Das ist viel besser als normaler Chemie-Unterricht!Vielen Dank an das Team vom Fehling-Lab für diesen interessanten Nachmittag.

FehlingLab

FehlingLab

Förderverein BZS RSB

 

Schulsozialarbeit - SOS-Team

 

WebUntis


Lehrer-Login